(c)pixabay monicore

Grüner Tee – Ying und Yang

(c)pixabay monicore
Camellia sinensis
„Medizin war der Tee zuerst. Getränk wurde er danach.“ (Kakuzo Okakura, japanischer Kulturphilosoph, 1862- 1913) Grüner Tee ist zweifellos eines der gesündesten Nahrungsmittel, die es gibt.

Ca. 800 nach Christus brachten buddhistische Mönche den „Grünen Tee“ von China nach Japan.

Grüner Tee sorgt für harmonisches Wechselspiel von Yin und Yang, …Weiterlesen

(c)pixabay Gadini

pain=Schmerz=Leiden

(c)pixabay Gadini
… und wie die Weidenrinde helfen kann.
Pain im englischen ist Pein im deutschen, also ein großer körperlicher  oder  seelischer  Schmerz, eine Strapaze, eine Qual oder einfach ein Weh. Rückenschmerzen oder Migränekopfschmerzen können so eine Qual sein. Schmerz ist ein Warnzeichen.

Sobald seine Funktion als Warnzeichen erfüllt ist wollen wir von …Weiterlesen

(c)pixabay hans

Integrativ/komplementäre Onkologie

(c)pixabay hans

Für mich als Heilpraktikerin sind Naturheilverfahren, wie die Phytotherapie, Homöopathie, Anthroposophie (nur als Beispiel) keine Alternativen zur konventionellen Onkologie.

Naturheilverfahren sind eine Ergänzung. Die Kombination von komplementärer und konventioneller Medizin wird bezogen auf die Onkologie als „Integrative Onkologie“ bezeichnet.

Für die  Naturheilkunde ist dieser integrative Ansatz eine großartige und selbstverständliche Ergänzung …Weiterlesen